Erhaltung Bahninfrastruktur, Bahnhof

 

 

Die SBB baut den Bahnhof Zürich Wipkingen im Jahr 2024 behindertengerecht um. Im Bahnhof Wipkingen wird das Mittelperron durch zwei Aussenperrons ersetzt. Zur behindertengerechten Erschliessung werden an den nördlichen Enden der Perrons zwei Lifte installiert, welche auf die Nordbrücke und zur dort liegenden Bushaltestelle führen. Ebenfalls am Nordende des Perrons werden Treppenzugänge erstellt, von welchen einer einen Technikraum beherbergt. Im Zusammenhang mit diesem Projekt wird auch die bestehende Brücke Nordstrasse nach Süden erweitert um den Personenfluss zu erleichtern. Zudem wird im südlichen Bereichs des Bahnhofes eine Personenunterführung erstellt. Diese dient dem behindertengerechten Zugang zu beiden Perrons und der Quartierverbindung.

In der Funktion als Externer Fachprojektleiter Ingenieurbau führt und begleitet das Büro Meichtry & Widmer in diesem Projekt den Projektverfasser seit Beginn der Phase 32/33 – Auflageprojekt im März 2020 bis zum Ende der Phase 53 und der Inbetriebnahme beziehungsweise des Projektabschlusses.